Olivenöl ist gesund | Olivenöl Kalorien

Samstag, den 18. November 2017 um 03.53 Uhr

 

Ist Olivenöl gesund ?

Keine Frage: Olivenöl schmeckt besonders an mediterranen Speisen und kann auch eigentlich einfache Salate bereichern. Die Öle, die je nach Variante nussig, mild oder harmonisch schmecken können, werden aber auch für das Braten oder das Dünsten von Lebensmitteln verwendet.

Seit jeher wird die Olive aber nicht nur in der mediterranen Küche geschätzt, sie gilt auch als heilende Pflanze, deren Wirkungen im Organismus weit reichen können. Auf die Frage vieler Verbraucher: Ist Olivenöl gesund? antworten Experten daher einvernehmlich: Ja!

Dass Olivenöl gesund ist, konnten Forscher bereits vor vielen Jahren bestätigen. Vor allem die im Olivenöl enthaltenen einfach ungesättigten Fettsäuren sind es, die das Olivenöl gesund machen. Durch diese Inhaltsstoffe ist es dem Olivenöl möglich, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und so positiv auf den allgemeinen Gesundheitszustand einzuwirken.

Was Olivenöl gesund macht
Warum Olivenöl gesund macht, zeigt ein Blick auf die Inhaltsstoffe. Das Öl, welches etwa neun Kilokalorien pro Gramm enthält, besteht zu etwa 80 Prozent aus den genannten einfach ungesättigten Fettsäuren. Daneben enthält das gesund machende Olivenöl auch viel Vitamin E, welches der Körper unbedingt benötigt, selbst aber nicht herstellen kann. Auch Sterine und phenolische Verbindungen konnten im Olivenöl nachgewiesen werden. Durch all diese Substanzen wird Olivenöl gesund, denn sie erhöhen die Stabilität des Öls und bilden so genannte Antioxidantien. Sie verhindern schädliche Oxidationsprozesse und wehren freie Radikale ab.

All diese Inhaltsstoffe sorgen in einem perfekten Zusammenspiel nicht nur für die Senkung des schädlichen LDL-Cholesterins, sondern sie können auch Herzerkrankungen vorbeugen und sogar protektiv gegen Krebs helfen. Letztlich wirkt Olivenöl auch gesund auf den Fettstoffwechsel ein, denn es sorgt laut einer aktuellen Studie sogar dafür, dass sich die Blutgefäße nach einem fetten Essen nicht verengen und der Blutfluss dennoch nach wie vor ermöglicht werden kann. Um diesen Erfolg zu erreichen ist es allerdings wichtig, dass das Olivenöl reich an Phenolen ist, denn dies sorgt für den gesunden Effekt.

Ein Olivenöl von hoher Qualität ist besonders wirkungsvoll
Damit Olivenöl gesund ist und seine volle Wirkung entfalten kann, sollten Verbraucher Olivenöle von höchster Qualität verwenden. Native und Extra native Olivenöle sind die beste Wahl, denn sie werden kalt gepresst und damit lediglich mechanisch behandelt. So ist es möglich, dass das Olivenöl gesund bleibt, denn alle Inhaltsstoffe werden nahezu vollständig erhalten.

Weniger qualitativ hochwertige Olivenöle werden nicht nur gepresst, sondern später auch unter Dampf raffiniert. Bei diesem Herstellungsverfahren ist es jedoch möglich, dass das Olivenöl einige wichtige Inhaltsstoffe verliert bzw. dass diese leicht verändert werden. Das Olivenöl ist dann nur noch bedingt gesund, denn einige Vitamine können diesem Dampfverfahren nicht standhalten.

Um zu gewährleisten, dass das Olivenöl gesund ist, sollte man daher Öle von hoher Qualität erwerben. Sie sind im Onlineshop sowie in Delikatess-Läden zu haben und bieten nicht nur alle wertvollen Inhaltsstoffe, sondern auch ein hervorragendes Geschmackserlebnis.