Olivensorte Olivensorten Olivenbaumarten

Samstag, den 18. November 2017 um 03.51 Uhr

 

Olivensorten

Das klassische Anbaugebiet für Oliven ist der Mittelmeerraum, speziell Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien, wobei Spanien der größte Produzent für Oliven ist.

Alleine auf diese vier Länder entfallen über 50% der weltweiten Olivenernte. Es gibt über 160 Olivenarten, die im Mittelmeerraum angebaut sind bzw. wild wachsen. Die Olivensorten variieren stark und sind vom Boden, dessen Beschaffenheit und dem regional vorherrschenden Klima abhängig.

Bei der Verarbeitung von Oliven wird nicht nur nach Olivensorten geschaut, sondern auch nach der Größe bzw. dem Gewicht. In der Regel werden nur die größeren Oliven zu Tafeloliven, z.B. gefüllt, eingelegt, mariniert, etc. weiterverarbeitet. Kleinere Oliven, meist unter 2 Gramm pro Stück werden der Olivenölproduktion zugeführt.

Wir haben ihnen hier eine kleine Auswahl von Olivensorten ausgesucht. Von allen Olivensorten sind die nachstehend genannten am Bekanntesten:

Arbequina Oliven
Cailletier Oliven
Coratina Oliven
Hojiblanca Oliven
Kalamata Oliven
Konservolia Oliven
Koroneiki Oliven
Manzanilla Oliven
Ogliorola Oliven
Picual Oliven
Sevillana Oliven
Gordal Oliven
Taggiasca Oliven
Tanche Oliven

Olivensorten